Gender hat nichts mit Demokratie zu tun

Wie dem Einleitungstext unserer Seite zu entnehmen ist, sind die wesentlichen Aussagen des Artikel 3 GG für uns absolut unverhandelbar. Dieses Unterforum betrifft also unser Kernprogramm.

Re: Gender hat nichts mit Demokratie zu tun

Beitragvon AlexRE » So 2. Apr 2023, 19:33

Uel hat geschrieben:Mit der Logik dieser sendungsverblendeten Frau müssten auch Exhibitionisten in ihrer Selbstdarstellung nicht mehr gestört werden dürfen durch Ordnungskräfte. :lol:


Durch Ordnungskräfte sowieso nicht, aber nach Frau Ataman dürfte ihnen auch kein Gastwirt die Tür weisen, um zu verhindern, dass sie ihr Gemächte an den Auslagen des Buffets vorbeitragen. Ich habe sowas schonmal live gesehen. Der Herr hat seinerzeit aber noch regelmäßig gesiebte Luft geatmet:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ernst_Wilhelm_Wittig
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27734
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Gender hat nichts mit Demokratie zu tun

Beitragvon AlexRE » Mi 5. Apr 2023, 18:32

Gegen die Missachtung des selbstgewählten Geschlechts kann man/frau/sonstige auch gerichtlich vorgehen:

https://www.hessenschau.de/panorama/lan ... n-100.html
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27734
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Gender hat nichts mit Demokratie zu tun

Beitragvon maxikatze » Mi 3. Mai 2023, 14:48

Die ganze Zeit grübele ich darüber nach, wie wohl die kleinen schulpflichtigen und ausländischen Kinder reagieren, die zuerst das korrekte Deutsch lernen müssen, wenn der Lehrer oder die Lehrerin anfängt zu gendern aber niemand in ihrem privaten Umfeld so redet, auch nicht die Klassenkameraden auf dem Schulhof?
Welche Eltern bringen ihren Kleinkindern das Sprachgestolper bei? Vermutlich setzt sich das Gendern später im Kindergarten auch nicht durch.
Das Gericht führte in seiner Mitteilung außerdem an, der Vater habe keine gravierenden und unzumutbaren Nachteile seiner Kinder durch die von ihm kritisierte Sprech- und Schreibweise nachweisen können.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/eila ... ntag%20mit.

.

Sprach-Experte geißelt „ideologisches“ Gender-Urteil
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 85938.html
Webaufnahme_3-5-2023_15317_www.focus.de.jpeg
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 23698
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Gender hat nichts mit Demokratie zu tun

Beitragvon Uel » Fr 5. Mai 2023, 16:18

selbstgewählten Geschlechts


Seit dem das möglich ist, parke ich auf den in Parkhäusern immer so bequem gelegenen Frauenparkplätzen, denn in dem Moment möchte ich schließlich eine Frau sein. ;)
Liebe Grüße
von Uel

Generalfeldmarschall Helmuth von Moltke: --- Kein Plan übersteht den ersten Feindkontakt --- (gefunden bei Vince Ebert) Mein Zusatz: ... der Feind kann auch Realität heißen!
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 4159
Registriert: Do 18. Dez 2008, 21:50
Wohnort: NRW

Re: Gender hat nichts mit Demokratie zu tun

Beitragvon AlexRE » Do 11. Jan 2024, 09:18

Die Biologin Vollbrecht hat ihrer früheren Uni gerichtlich verbieten lassen, sie für ihre Meinung, dass es nur zwei Geschlechter gebe, öffentlich zu verunglimpfen:

https://www.nzz.ch/international/biolog ... ld.1773670

Staatlichen Einrichtungen steht es nicht zu, im Dienste einer Ideologie unerwünschte Meinungen mittels Rufmord, Boykottaufrufen usw. zu unterdrücken. Es wurde höchste Zeit, dass jemand gerichtlich gegen diese Möchtegern - Jakobiner vorgeht.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27734
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Gender hat nichts mit Demokratie zu tun

Beitragvon Staber » Do 11. Jan 2024, 17:04

Moin!

Es wird meiner Meinung höchste Zeit, dass sich die deutschen Unis wieder auf ihre eigentliche Aufgabe konzentrieren, der Forschung und Lehre und sich abwenden, die Propaganda der rot-links-grünen-Erziehungsideologen zu verbreiten. Auch Schluss mit dem Genderblödsinn und Umkehr zu unserer normalen und wertvollen deutschen Sprache.
Den Vogel abgeschossen hat der ADFC-Berlin: „tote Radfahrende“ = Dümmer gehts nicht.
Quelle dazu: Unter Punkt 6 – „tote Radfahrende“
https://vds-ev.de/infobriefe-2023/infob ... e-sprache/
Eine Träne zu trocknen ist ehrenvoller als Ströme von Blut zu vergießen.
Lord George Gordon Noel Byron
Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 12097
Registriert: Do 21. Apr 2011, 12:43
Wohnort: Bremen

Re: Gender hat nichts mit Demokratie zu tun

Beitragvon AlexRE » Di 6. Feb 2024, 22:16

Gendern macht's möglich.

FB_IMG_1707254041778.jpg
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27734
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Gender hat nichts mit Demokratie zu tun

Beitragvon maxikatze » So 14. Apr 2024, 14:20

Link


Das nächste Buch was ich mir kaufen werde:
Screenshot 2024-04-14 at 15-18-19 Woke Buch von Esther Bockwyt versandkostenfrei bei Weltbild.de bestellen.png
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 23698
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Gender hat nichts mit Demokratie zu tun

Beitragvon AlexRE » So 14. Apr 2024, 15:39

maxikatze hat geschrieben: Link


Das nächste Buch was ich mir kaufen werde:
Screenshot 2024-04-14 at 15-18-19 Woke Buch von Esther Bockwyt versandkostenfrei bei Weltbild.de bestellen.png


Hoffentlich verschwindet das Buch nicht plötzlich wegen Wahrheitsüberschuss und Relotiusmangel vom Markt. :roll:
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27734
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Gender hat nichts mit Demokratie zu tun

Beitragvon maxikatze » So 14. Apr 2024, 18:17

AlexRE hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben: Link


Das nächste Buch was ich mir kaufen werde:
Screenshot 2024-04-14 at 15-18-19 Woke Buch von Esther Bockwyt versandkostenfrei bei Weltbild.de bestellen.png


Hoffentlich verschwindet das Buch nicht plötzlich wegen Wahrheitsüberschuss und Relotiusmangel vom Markt. :roll:

Möglich ist alles.
Ich werde es mir vorsichtshalber gleich bei Weltbild bestellen. Eigentlich wollte ich damit noch warten, weil ich noch 2 Bücher lesen muss. Bin mt Orwells "1984" erst zur Hälfte durch und das Buch von Jens Spahn liegt auch noch ungelesen auf dem Tisch.
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 23698
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:01
Wohnort: Sibirien ;)

VorherigeNächste

Zurück zu Genderpolitik & Diskriminierung von Minderheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste