Free Benedikt

Hier werden Petitionen und Unterschriftensammlungen aller Art veröffentlicht, u. a. die der von uns unterstützten Parteien und Organisationen, die aktuell eine Unterstützerunterschrift für eine anstehende Wahl benötigen.

Free Benedikt

Beitragvon AlexRE » Do 17. Mär 2016, 07:44

Diese Petition habe ich gezeichnet, weil ich mir ziemlich sicher bin, dass das Landgericht München da einen Unschuldigen erwischt hat (mal wieder unter Vorsitz von M. Götzl) und anschließend in der 2. Instanz und beim Wiederaufnahmeverfahren das übliche Ableugnen von Kollegen - Fehlern erfolgt ist:

Petition richtet sich an den Bayerischen Landtag

Gerechtigkeit für Benedikt Toth!

Link


Seit 2006 sitzt Benedikt im Gefängnis – verurteilt als angeblicher Mörder seiner Tante Charlotte Böhringer. Seit 2006 erleben Benedikt und seine liebende Familie sowie seine vielen Freunden „den nimmer endenden Alptraum der juristischen Willkür“. Seit 2006 kämpft eine wachsende Gruppe von Strafrechtlern, Fachjournalisten und Bürgern für die Revision dieses ungerechten Urteils, das aufgrund unzureichender Indizien erging, und für ein Wiederaufnahmeverfahren. Seit 2006 läuft der wahre Mörder frei herum, der vermutlich einen weiteren Menschen getötet hat. Es gilt, diese Bedrohung unserer Gesellschaft aufzuspüren.


https://www.change.org/p/bayerischer-la ... edikt-toth

Auf change.org als Begründung gepostet:

Der Grundsatz "Im Zweifel für den Angeklagten" ist keine Laune des aktuellen Gesetzgebers, sondern in Jahrtausenden Zivilisations- und Rechtsgeschichte als Konsequenz unzähliger Fehlurteile entstanden, die die Menschen im Nachhinein bedauert haben und irgendwann nicht mehr leichtfertig riskieren wollten.

Der Richter, der in diesem Fall den zivilisatorischen Standard ausgeblendet hat, ist auch der Hauptverantwortliche in diesen Fällen, in denen das in Deutschland geltende Notwehrrecht ausgeblendet wurde:

http://www.heise.de/tp/artikel/31/31167/1.html
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21677
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Free Benedikt

Beitragvon maxikatze » Do 17. Mär 2016, 10:51

Bin noch am Überlegen, ob ich die Petition mitzeichne. Den Fall kenne ich nicht, um mir ein "Urteil" darüber zu bilden.
Keine Beweise, sondern Indizien, die aber nicht ausreichend sind? Dann plädiere ich für den Grundsatz in dubio pro reo.
Aber ich möchte mehr über den Fall wissen, bevor ich die Petition unterzeichne.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15383
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Free Benedikt

Beitragvon AlexRE » Do 17. Mär 2016, 13:57

maxikatze hat geschrieben:Bin noch am Überlegen, ob ich die Petition mitzeichne. Den Fall kenne ich nicht, um mir ein "Urteil" darüber zu bilden.
Keine Beweise, sondern Indizien, die aber nicht ausreichend sind? Dann plädiere ich für den Grundsatz in dubio pro reo.
Aber ich möchte mehr über den Fall wissen, bevor ich die Petition unterzeichne.


Zu dem Fall gibt es sehr viele Medienberichte:

https://www.google.de/search?q=benedikt ... %B6hringer

https://www.google.de/search?q=benedikt ... C3%BCnchen
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21677
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Free Benedikt

Beitragvon maxikatze » Do 17. Mär 2016, 16:45

AlexRE hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:Bin noch am Überlegen, ob ich die Petition mitzeichne. Den Fall kenne ich nicht, um mir ein "Urteil" darüber zu bilden.
Keine Beweise, sondern Indizien, die aber nicht ausreichend sind? Dann plädiere ich für den Grundsatz in dubio pro reo.
Aber ich möchte mehr über den Fall wissen, bevor ich die Petition unterzeichne.


Zu dem Fall gibt es sehr viele Medienberichte:

https://www.google.de/search?q=benedikt ... %B6hringer

https://www.google.de/search?q=benedikt ... C3%BCnchen


Im Zweifel für den Angeklagten - ich zeichne da mit!
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15383
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Free Benedikt

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Do 17. Mär 2016, 17:01

ich mach mit und Unterzeichne es auch gleich
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12611
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Free Benedikt

Beitragvon Staber » Do 17. Mär 2016, 18:38

AlexRE hat geschrieben:Diese Petition habe ich gezeichnet, weil ich mir ziemlich sicher bin, dass das Landgericht München da einen Unschuldigen erwischt hat (mal wieder unter Vorsitz von M. Götzl) und anschließend in der 2. Instanz und beim Wiederaufnahmeverfahren das übliche Ableugnen von Kollegen - Fehlern erfolgt ist:

Petition richtet sich an den Bayerischen Landtag

Gerechtigkeit für Benedikt Toth!

Link


Seit 2006 sitzt Benedikt im Gefängnis – verurteilt als angeblicher Mörder seiner Tante Charlotte Böhringer. Seit 2006 erleben Benedikt und seine liebende Familie sowie seine vielen Freunden „den nimmer endenden Alptraum der juristischen Willkür“. Seit 2006 kämpft eine wachsende Gruppe von Strafrechtlern, Fachjournalisten und Bürgern für die Revision dieses ungerechten Urteils, das aufgrund unzureichender Indizien erging, und für ein Wiederaufnahmeverfahren. Seit 2006 läuft der wahre Mörder frei herum, der vermutlich einen weiteren Menschen getötet hat. Es gilt, diese Bedrohung unserer Gesellschaft aufzuspüren.


https://www.change.org/p/bayerischer-la ... edikt-toth

Auf change.org als Begründung gepostet:

Der Grundsatz "Im Zweifel für den Angeklagten" ist keine Laune des aktuellen Gesetzgebers, sondern in Jahrtausenden Zivilisations- und Rechtsgeschichte als Konsequenz unzähliger Fehlurteile entstanden, die die Menschen im Nachhinein bedauert haben und irgendwann nicht mehr leichtfertig riskieren wollten.

Der Richter, der in diesem Fall den zivilisatorischen Standard ausgeblendet hat, ist auch der Hauptverantwortliche in diesen Fällen, in denen das in Deutschland geltende Notwehrrecht ausgeblendet wurde:

http://www.heise.de/tp/artikel/31/31167/1.html


Moin Alex!
Götzl ist auch verantwortlich für das Tohuwabohu bei der Vergabe von Journalistenplätzen für den Prozess gegen die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe und mögliche Helfer.Erst konnten türkischsprachige Medien keinen Platz ergattern. Die Zeitung Sabah klagte beim Bundesverfassungsgericht – mit Erfolg. Eine Niederlage für Götzl, der sich zuvor beratungsresistent gezeigt hatte. Ist ja ein Neonaziprozeß, da ist der geneigten Leserschaft auch ein kleiner Freisler recht. Oder welche Assoziation fällt einem beim Typus cholerischer Richter sonst noch ein?
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Staber
 
Beiträge: 8981
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Free Benedikt

Beitragvon AlexRE » Do 17. Mär 2016, 21:34

Staber hat geschrieben:da ist der geneigten Leserschaft auch ein kleiner Freisler recht. Oder welche Assoziation fällt einem beim Typus cholerischer Richter sonst noch ein?


Normalerweise bin ich mit Vergleichen zwischen der NS - Zeit und heutigen Verhältnissen äußerst zurückhaltend, weil die fast alle hinken. In diesem speziellen Fall habe ich aber ausnahmsweise nichts gegen den Vergleich Götzl / Freisler, weil der feine Herr im Prozess gegen den Münchener Informatikstudenten, den er mittels Verleugnung des deutschen Notwehrrechts vom Opfer zum Täter gemacht hat, genauso rumgekreischt hat wie weiland Freisler: "Das haben wir hier ja noch nie erlebt, dass sich ein Täter zum Opfer macht".
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21677
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Free Benedikt

Beitragvon maxikatze » Do 17. Mär 2016, 21:38

AlexRE hat geschrieben:
Staber hat geschrieben:da ist der geneigten Leserschaft auch ein kleiner Freisler recht. Oder welche Assoziation fällt einem beim Typus cholerischer Richter sonst noch ein?


Normalerweise bin ich mit Vergleichen zwischen der NS - Zeit und heutigen Verhältnissen äußerst zurückhaltend, weil die fast alle hinken. In diesem speziellen Fall habe ich aber ausnahmsweise nichts gegen den Vergleich Götzl / Freisler, weil der feine Herr im Prozess gegen den Münchener Informatikstudenten, den er mittels Verleugnung des deutschen Notwehrrechts vom Opfer zum Täter gemacht hat, genauso rumgekreischt hat wie weiland Freisler: "Das haben wir hier ja noch nie erlebt, dass sich ein Täter zum Opfer macht".


Bild
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15383
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien


Zurück zu Unterstützerunterschriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron