Seite 9 von 10

Re: avaaz.org unterstützen

BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2014, 10:42
von maxikatze

Re: avaaz.org unterstützen

BeitragVerfasst: Di 25. Feb 2014, 16:30
von AlexRE
Eine Petition eines Facebook - Freundes:

UN - United Nations: Forderung an UN ein Wohlstandsfinanzsystem einzuführen

(...)

Mit dem Unterzeichnen der Petition fordet Ihr die Einrichtung einer UN-Abteilung zur Erstellung eines globalen Finanzparadigmas, das den gegebenen Umständen Rechnung trägt. Wir wissen heute, wie eine friedliche Weltgemeinschaft Handel betreiben kann, ohne sich gegenseitig zu zerstören und zu behindern. Wir sind eine globale Bevölkerung, die fordert, dass sie ein alle Menschen verbindendes und die Ressourcen und die Umwelt schützendes Finanzsystem benutzen darf. Leben ist ein Geburtsrecht, freier Handel ebenso, Finanzen aber dienen dem Handel und damit den Menschen. Machen wir sie dazu!

Wohlstand weltweit, Schutz der Erde und Frieden der Nationen ist möglich!


https://secure.avaaz.org/de/petition/UN ... hren/?fbdm

Re: avaaz.org unterstützen

BeitragVerfasst: So 8. Feb 2015, 17:12
von AlexRE

Re: avaaz.org unterstützen

BeitragVerfasst: So 8. Feb 2015, 21:06
von Livia
Unterzeichnet

Re: avaaz.org unterstützen

BeitragVerfasst: Mo 9. Feb 2015, 09:36
von Sonnenschein+8+
ich habe auch Unterzeichnet

Re: avaaz.org unterstützen

BeitragVerfasst: Mo 9. Feb 2015, 09:40
von maxikatze
Ich auch - für mich eine Selbstverständlichkeit.

Re: avaaz.org unterstützen

BeitragVerfasst: Mo 9. Feb 2015, 12:22
von Sonnenschein+8+
maxikatze hat geschrieben:Ich auch - für mich eine Selbstverständlichkeit.


für mich auch

Re: avaaz.org unterstützen

BeitragVerfasst: Di 26. Mai 2015, 15:40
von maxikatze


Aus dem Verbot wird so schnell nun doch nichts. :cry:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 35159.html
Er vertraut allein darauf, dass eine neue Technik gefunden wird, mit der männliche Küken bereits vor dem Schlüpfen erkannt und die Eier vernichtet werden.

Wenn kein Druck seitens des Gesetzgebers aufgebaut wird, werden Küken in Jahrzehnten immer noch geschreddert.

Re: avaaz.org unterstützen

BeitragVerfasst: Di 26. Mai 2015, 15:54
von Staber
Hat denn nun einer der "Tierschützer" und Gegner der jetzigen Vorgehensweise eine Idee, wie es anders und "besser" gemacht werden soll? Welchen Vorschlag macht denn nun der Tierschutzbund-Präsident Thomas Schröder? Und was kommt dann anstelle des Schredders? Mindestens 6 Monate leben und dann Kopf ab? Oder Verbot von was noch alles? Mehr als 5 Hühner?Wie sollen den die Hühnerzüchter mit den Küken nun umgehen? Von Verbesserungen und Änderungen habe ich bis jetzt nirgendwo gelesen. Auch hier im Forum nicht! :roll:

Re: avaaz.org unterstützen

BeitragVerfasst: Di 26. Mai 2015, 15:57
von AlexRE
maxikatze hat geschrieben:


Aus dem Verbot wird so schnell nun doch nichts. :cry:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 35159.html
Er vertraut allein darauf, dass eine neue Technik gefunden wird, mit der männliche Küken bereits vor dem Schlüpfen erkannt und die Eier vernichtet werden.

Wenn kein Druck seitens des Gesetzgebers aufgebaut wird, werden Küken in Jahrzehnten immer noch geschreddert.


Da hatte sich der Herr Minister wohl zu weit vorgewagt und die Macht der Wirtschaftslobbyisten in Deutschland unterschätzt bzw. das Grundgesetz mit seinen Staatszielen des Art. 20a GG überschätzt: :roll:

(...)

Ende März hatte das Landwirtschaftsministerium eingeräumt, dass in Deutschland jährlich rund 45 Millionen männliche Küken in Schreddern getötet werden, weil sie für die Landwirte keinen Profit abwerfen. Schmidt kündigte daraufhin einen Aktionsplan gegen diese Praxis an. "Das scheint nur ein PR-Gag des Ministers gewesen zu sein", kritisiert Grünen-Parlamentarier Oliver Krischer. "Schon heute ist die Geschlechtserkennung im Ei möglich, sie ist nur teurer als das Kükenschreddern."