Wissen aktuell für Alle

Hier können aktuelle Themen getrennt voneinander auf gesonderten threads erörtert werden.

Das Herz - was kaum einer weiß

Beitragvon Excubitor » Mi 26. Jul 2017, 18:20

NetDoktor Bildergalerie - "Herz - was kaum einer weiß"
http://www.netdoktor.de/bildergalerie/h ... ner-weiss/
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 6857
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Ewiges Leben? - Nur nicht als Mensch ...

Beitragvon Excubitor » So 30. Jul 2017, 16:11

20 Minuten - "Dank ihm wird es auf der Erde ewiges Leben geben"
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/wi ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Wie schon des öfteren bemerkt: die Natur findet immer einen Weg, und der muss nicht zwangsläufig den Menschen umfassen, welcher bei näherem Hinsehen aus Sicht des Lebens als Entwicklungsprinzip der umfassendste evolutionäre Fehler aller Zeiten ist. Absolut keine Lebensform ist destruktiver als der Mensch, und das widerspricht essentiell dem natürlichen Grundprinzip des Lebens.
Ergänzend sei angemerkt, dass auch Kakerlaken gute Chancen haben mit zu den letzten (Über-)Lebensformen zu gehören ... "Viva la cucaracha" :mrgreen:
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 6857
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Aktuelles zu Depressiven Episoden

Beitragvon Excubitor » Di 1. Aug 2017, 17:10

Xing Branchen-News/äerzteblatt.de -"Depressionen wirken sich bei Jungen und Mädchen unterschiedlich aus"
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email

Verhaltenstipps bei Depressiven Episoden siehe im Unterforum "Warnungen betr. Gefahren für die Gesundheit - Vorsorge-Infos"
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 6857
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Aktuelles zu Depressiven Episoden

Beitragvon Staber » Di 1. Aug 2017, 18:16

Excubitor hat geschrieben:Xing Branchen-News/äerzteblatt.de -"Depressionen wirken sich bei Jungen und Mädchen unterschiedlich aus"
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email

Verhaltenstipps bei Depressiven Episoden siehe im Unterforum "Warnungen betr. Gefahren für die Gesundheit - Vorsorge-Infos"


Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.Neben den Zahlen wäre es interessant zu wissen ob es an der sozialen Schicht liegt oder welche anderen Einflüsse die Depressionen auslösen - wie Schule, Leistungsdruck, die ewig schlechten Nachrichten oder Zukunftsängste.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8973
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Aktuelles zu Depressiven Episoden

Beitragvon Excubitor » Di 1. Aug 2017, 20:16

Staber hat geschrieben:
Excubitor hat geschrieben:Xing Branchen-News/äerzteblatt.de -"Depressionen wirken sich bei Jungen und Mädchen unterschiedlich aus"
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email

Verhaltenstipps bei Depressiven Episoden siehe im Unterforum "Warnungen betr. Gefahren für die Gesundheit - Vorsorge-Infos"


Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.Neben den Zahlen wäre es interessant zu wissen ob es an der sozialen Schicht liegt oder welche anderen Einflüsse die Depressionen auslösen - wie Schule, Leistungsdruck, die ewig schlechten Nachrichten oder Zukunftsängste.


Eine explizite Statistik wurde in dem Bericht gar nicht veröffentlicht, sondern die Vorgehensweise der Forscher aus der sich letztlich die Geschlechter spezifischen Unterschiede ergeben. Ebenso geht es hier nicht um die Auslöser einer Depression, sondern um die Auswirkungen einer schon vorhandenen depressiven Erkrankung. Dabei konstatieren die Forscher selbst, dass noch jede Menge Arbeit nötig sein wird um die Ergebnisse zu verfeinern und besser zu verstehen.
"Die Forscher konfrontierten die an Depression leidenden Jugendlichen mit fröhlich und traurig konnotierten Begriffen und führten währenddessen ein MRT von ihrem Gehirn durch, das ihre jeweilige Hirnaktivität dokumentierte. Anhand dessen konnten die Wissen­schaftler erkennen, dass die Depressionen bei den Betroffenen Aktivitäten in unter­schiedlichen, bereits zuvor mit Depression assoziierten Arealen, provozierten.
Die Autoren berichten, dass die Depression sich je nach Geschlecht unterschiedliche auf das Gehirn von Jungen und Mädchen im jungen Erwachsenenalter auswirkt. Das lasse vermuten, dass jugendliche Jungen und Mädchen Depressionen verschieden erleben und somit auch eine spezifische Therapie von Vorteil für die Betroffenen sein könnte.
Weitere Forschung ist laut Arbeitsgruppe nötig, um die geschlechter­spezifischen Unterschiede besser zu verstehen und um den Zusammenhang zwischen dem Erleben und dem Umgang mit der Depression herauszuarbeiten. Zudem müssten mehr männliche Teilnehmer in künftige Studien eingeschlossen werden."
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 6857
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Was geschieht nach dem biologischen Todeseintritt?

Beitragvon Excubitor » Sa 5. Aug 2017, 17:56

Huffington Post - "Ich starb mit 12 Jahren": Wiederbelebter berichtet, wie sich der Tod wirklich anfühlt"
http://www.huffingtonpost.de/2017/08/04 ... f=germany#

Kommentar
Unabhängig davon, dass alle Wiederbelebten nur klinisch, aber eben nicht ganz tot waren, sprechen alle derer Berichte für die wissenschaftliche These, dass unser Gehirn, um den Tod erträglich zu machen so lange das noch geht sehr kreativ zu Werke geht und dazu die unterschiedlichsten Bilder und Eindrücke verwendet bis dann tatsächlich alle "Systeme" abschalten.
Wir alle werden es erfahren, nur Geduld ...
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 6857
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Kakerlaken überleben 9 Tage ohne Kopf

Beitragvon Excubitor » Di 15. Aug 2017, 21:43

FOCUS Online Wissen - "Einfach nicht umzubringen - Kakerlaken überleben neun Tage ohne Kopf"
http://www.focus.de/wissen/experten/lud ... 20181.html

Kommentar
Neben den Bärtierchen (https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt ... -sind.html) die wohl härtesten Viecher der Welt.
Anm.: Kakerlaken (oder auch Schaben) überleben auch biochemische und nukleare Katastrophen (nicht Kriege) und feiern nachher fröhliche Parties. Sie werden den Menschen definitiv überdauern.
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 6857
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Wissen aktuell für Alle

Beitragvon Staber » Di 15. Aug 2017, 22:44

@ Excubitor
Kakerlaken überleben neun Tage ohne Kopf"




Leser-Kommentar kopiert aus dem FOCUS
Politiker
schaffen das in der Regel mindestens vier Jahre lang. Manche auch ein ganzes Leben wie man immer wieder feststellen kann.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 8973
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Wissen aktuell für Alle

Beitragvon Livia » Mi 16. Aug 2017, 09:27

Staber hat geschrieben:@ Excubitor
Kakerlaken überleben neun Tage ohne Kopf"




Leser-Kommentar kopiert aus dem FOCUS
Politiker
schaffen das in der Regel mindestens vier Jahre lang. Manche auch ein ganzes Leben wie man immer wieder feststellen kann.


:lol:
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 10906
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Wer atmet wo was in Deutschland?

Beitragvon Excubitor » Mi 23. Aug 2017, 18:15

FOCUS Online Wissen - "Wer wo was einatmetDer deutsche Luft-Atlas"
http://www.focus.de/wissen/natur/wer-wo ... 60739.html
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 6857
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast