Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Hier können aktuelle Themen getrennt voneinander auf gesonderten threads erörtert werden.

Erdo wieder "auf den Spuren" Trumps

Beitragvon Excubitor » Fr 10. Jul 2020, 22:49

SZ.de - "Umwandlung der Hagia Sophia: Erdoğan setzt sich über weltweite Bedenken hinweg"
"Ein türkisches Gericht annulliert den Status der Hagia Sophia als Museum. Der türkische Präsident gibt die frühere Kirche sofort fürs islamische Gebet frei. Kritik kommt aus aller Welt.

Erdoğan setzt sich über weltweite Bedenken hinweg
Nach der Gerichtsentscheidung zur Hagia Sophia hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan angeordnet, das Gebäude für das islamische Gebet zu öffnen. Die Leitung der "Hagia-Sophia-Moschee" werde der Religionsbehörde Diyanet übergeben, steht in einem von Erdoğan unterzeichneten Dekret, das er auf Twitter teilte.

Zuvor hatte das Oberste Verwaltungsgericht der Türkei in Ankara den Status der einstigen Kirche als Museum nach 85 Jahren annulliert und damit das rechtliche Hindernis für die lange von Erdoğan verfolgte Umwandlung beseitigt.

Das Gericht begründete die Entscheidung laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu damit, dass die Hagia Sophia im Eigentum der von Sultan Mehmed II. gegründeten Stiftung stehe. Dieser hatte die Hagia Sophia nach der Eroberung Konstantinopels 1453 in eine Moschee umgewandelt.

Kritiker sehen in der beabsichtigten Nutzung als islamisches Gebetshaus hingegen einen Bruch mit der säkularen Tradition der türkischen Republik: Kemal Atatürk als Gründer der modernen Türkei hatte die Hagia Sophia 1934 per Kabinettsbeschluss von einer Moschee in ein Museum umgewandelt und so seine Politik eines laizistischen Staatswesens unterstrichen.

[...]"

Mehr dazu unter:
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Erdo(wahn) übt sich wieder einmal fleißig darin, sich mit allen anzulegen und folgt damit den Spuren Trumps, der das bislang unangefochten mit wachsender Begeisterung getan hat.

Das Aufbegehren der orthodoxen Kirchenvertreter scheint dabei doch schon etwas in Hysterie zu münden, obwohl sie an den geschaffenen Fakten doch nichts ändern können.

Es ist über die in der Handlung der Umwandlung bestehenden Rücksichtslosigkeit gegenüber dem Erbe Atatürks hinaus schon mächtig arrogant und vermessen, sich seitens des türkischen Außenministeriums auf souveräne Interessen zu berufen, wo es doch die Türken sind, die mit mutmaßlichen Völkerrechtsbrüchen in Syrien souveräne Rechte und Interessen anderer massiv missachten.
Die Eu wäre aufgerufen, endlich jedwede Zahlung an die Türkei sofort einzufrieren, offene Kredite zurückzufordern und die Beitrittsverhandlungen auf Eis zu legen, was längst hätte geschehen müssen. Man hat damit so lange gewartet, das die eigene Situation sich nicht gerade verbessert hat und man am Verhandlungstisch im Gegensatz zu Erdo kaum noch Druckmittel zur Verfügung hat. Schmeißt man ihn raus, orientiert der sich weiter nach Russland und man ist schon wieder gekniffen. Nur wird man so langsam mal vollendete Tatsachen schaffen müssen, da das Schlechteste für die eigene Position ist abzuwarten bis der Kontrahent sich neuen Raum und andere Verbündete verschafft hat, so dass er die Verhandlungen gar nicht mehr braucht ... Das wird angesichts der zerfahrenen EU-internen Situation aber wohl ein schöner Wunsch bleiben.
Beware of the Virus! - Vigilia Pretium Sanitatis!
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 9065
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon AlexRE » Sa 11. Jul 2020, 00:48

Soll er sich nach Russland orientieren, da hat er es wenigstens mit einem "Partner" zu tun, der sich nicht ausnutzen oder unter Druck setzen lässt. Wenn er irgendwann von Putin abhängig sein sollte, wird er sich noch wünschen, sich gegenüber den Europäern anständiger verhalten zu haben.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 23020
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon Staber » Mo 27. Jul 2020, 19:44

"Wir sind die Macht von Putin leid"

https://www.tagesschau.de/ausland/russl ... n-101.html

Wem wundert's!
Die Menschen im fernen Osten, um die es hier geht, scheinen mit dem Gewohnten nicht mehr so recht zufrieden zu sein.
Das Riesenreich hat weniger als doppelt so viele Einwohner wie Deutschland. Warum braucht man da einen Diktator?
Die Menschen in Russland haben nur kollektiv eine Chance, das autokratische System Putin hinter sich zu bringen. Der Zusammenhalt in Chabarowsk ist die einzige Möglichkeit, dem korrupten und gefährlichen Oligarchen System aus Moskau die Stirn zu bieten. Hoffentlich schlägt der Funke auch auf andere Regionen über .....Das Ende der Putin-Ära naht, obwohl sich der Zarewitsch durch Verfassungsmanipulation noch eine Option bis 2034 erkauft hat. Man soll gehen, wenn man noch geachtet und respektiert wird. Der Zeitpunkt ist für Putin jetzt gekommen. Es gibt sicher gute Nachfolger in einem so großen und vielfältigen Land.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 9462
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon AlexRE » Mo 27. Jul 2020, 22:27

Staber hat geschrieben:"Wir sind die Macht von Putin leid"

https://www.tagesschau.de/ausland/russl ... n-101.html

Wem wundert's!
Die Menschen im fernen Osten, um die es hier geht, scheinen mit dem Gewohnten nicht mehr so recht zufrieden zu sein.
Das Riesenreich hat weniger als doppelt so viele Einwohner wie Deutschland. Warum braucht man da einen Diktator?
Die Menschen in Russland haben nur kollektiv eine Chance, das autokratische System Putin hinter sich zu bringen. Der Zusammenhalt in Chabarowsk ist die einzige Möglichkeit, dem korrupten und gefährlichen Oligarchen System aus Moskau die Stirn zu bieten. Hoffentlich schlägt der Funke auch auf andere Regionen über .....Das Ende der Putin-Ära naht, obwohl sich der Zarewitsch durch Verfassungsmanipulation noch eine Option bis 2034 erkauft hat. Man soll gehen, wenn man noch geachtet und respektiert wird. Der Zeitpunkt ist für Putin jetzt gekommen. Es gibt sicher gute Nachfolger in einem so großen und vielfältigen Land.


Putin ist nicht zuletzt deshalb so erfolgreich gewesen, weil die meisten Russen glauben, dass ein "starker Mann" sie davor schützen kann, von korrupten Seilschaftern beraubt zu werden. Insofern hat er im Osten total versagt, wenn er nicht in Wirklichkeit der Bock ist, den sie zum Gärtner gemacht haben, und dort selbst kassiert.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 23020
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon Excubitor » Di 28. Jul 2020, 16:22

AlexRE hat geschrieben:
Staber hat geschrieben:"Wir sind die Macht von Putin leid"

https://www.tagesschau.de/ausland/russl ... n-101.html

Wem wundert's!
Die Menschen im fernen Osten, um die es hier geht, scheinen mit dem Gewohnten nicht mehr so recht zufrieden zu sein.
Das Riesenreich hat weniger als doppelt so viele Einwohner wie Deutschland. Warum braucht man da einen Diktator?
Die Menschen in Russland haben nur kollektiv eine Chance, das autokratische System Putin hinter sich zu bringen. Der Zusammenhalt in Chabarowsk ist die einzige Möglichkeit, dem korrupten und gefährlichen Oligarchen System aus Moskau die Stirn zu bieten. Hoffentlich schlägt der Funke auch auf andere Regionen über .....Das Ende der Putin-Ära naht, obwohl sich der Zarewitsch durch Verfassungsmanipulation noch eine Option bis 2034 erkauft hat. Man soll gehen, wenn man noch geachtet und respektiert wird. Der Zeitpunkt ist für Putin jetzt gekommen. Es gibt sicher gute Nachfolger in einem so großen und vielfältigen Land.


Putin ist nicht zuletzt deshalb so erfolgreich gewesen, weil die meisten Russen glauben, dass ein "starker Mann" sie davor schützen kann, von korrupten Seilschaftern beraubt zu werden. Insofern hat er im Osten total versagt, wenn er nicht in Wirklichkeit der Bock ist, den sie zum Gärtner gemacht haben, und dort selbst kassiert.


Und wer hat wohl unter den Oligarchen der russischen Föderation dicke "Freunde" und arbeitet laut entsprechenden Dokus mutmaßlich sogar mit Russlands größter und gefährlichster Biker-Gang zusammen? ...
Da hat wohl auch deren Volk so Einiges nicht kapiert ...
Beware of the Virus! - Vigilia Pretium Sanitatis!
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 9065
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon AlexRE » Di 28. Jul 2020, 20:07

Excubitor hat geschrieben:Und wer hat wohl unter den Oligarchen der russischen Föderation dicke "Freunde" und arbeitet laut entsprechenden Dokus mutmaßlich sogar mit Russlands größter und gefährlichster Biker-Gang zusammen? ...
Da hat wohl auch deren Volk so Einiges nicht kapiert ...


Putin benutzt natürlich jeden, der sich benutzen lässt. Wenn ein Oligarch nicht im Sinne des Benutzers funktioniert, geht es ihm wie Herrn Beresowski. Das gilt auch für diese Show - Rocker. Da herrschen klare Machtverhältnisse, und das mögen viele Russen.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 23020
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Vernunft ./. Mutmaßlich pathologische Machtgier

Beitragvon Excubitor » Sa 15. Aug 2020, 22:16

DER SPIEGEL - "Nach Israel-Deal: Iran droht Emiraten mit Konsequenzen"
"Irans Präsident Rohani zeigt sich empört über die Annäherung zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Er droht mit Konsequenzen.

Irans Präsident Hassan Rohani geht auf Konfrontationskurs zu den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Nach der Ankündigung der Emirate und Israels, ihre Beziehungen zu normalisieren, droht Rohani nun mit Konsequenzen für die VAE. Falls die Emirate erwägten, Israel den Zutritt zur Region am Persischen Golf zu ermöglichen, werde man "ihnen gegenüber eine härtere Gangart" einschlagen, erklärte Rohani am Samstag.

Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate hatten am Donnerstag die Aufnahme diplomatischer Beziehungen verkündet. Eine Übereinkunft zwischen beiden Staaten sieht auch vor, dass Israel vorerst auf geplante Annexionen im Westjordanland verzichtet, das die Palästinenser für einen eigenen Staat beanspruchen. Bislang galt es als Tabu für arabische Staaten, Abkommen mit Israel zu schließen, bevor der Nahostkonflikt gelöst ist. Aus dem arabischen Raum unterhält Israel bislang offizielle Beziehungen nur zu seinen Nachbarn Jordanien und Ägypten. Die Emirate wären nun das dritte arabische Land.

Rohani bezeichnete die Vereinbarung der Emirate mit Israel als Verrat an den Palästinensern und Muslimen weltweit. Die Vorstellung der VAE, mit einer Annäherung an Israel die eigene politische und wirtschaftliche Sicherheit zu festigen, sei eine Fehlkalkulation.

Auch die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) drohten den VAE. "Das war ein giftiger Stich in den Rücken der islamischen Welt und eine historische Dummheit", erklärten die IRGC am Samstag. Die Vereinbarung sei zum Scheitern verurteilt und werde den Kollaps Israels beschleunigen und die Zukunft der VAE gefährden. Schon am Freitag hatte das iranische Außenministerium die Vereinbarung als "strategische Dummheit" bezeichnet, die die anti-israelische Widerstandsfront stärken werde.

[...]"

Mehr dazu unter der Quelle:
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... li=BBqg6Q9


Kommentar
Da blinkt mal ein klitzekleiner Funke Vernunft am immer kranker werdenden internationalen Himmel des politischen Versagens auf, und sofort melden sich wieder Anspruchsteller aus der Abteilung religiös verblendeter, machtgieriger, mutmaßlich pathologisch narzisstischer Fälle, die ihre persönliche Gier und den Trieb mutmaßlich krankhaften Machterhaltungsverlangens hinter dem Deckmäntelchen des Islam zu verstecken trachten ...
Das eigene Volk krepiert an Hunger und im Sumpf des totalen Corona-Versagens der iranischen Führung wovon man wohl gerne auf nationaler Ebene ablenken möchte, indem man dieses, wenngleich noch zarte Pflänzchen der Vernunft zwischen Israel und den VER, das noch jederzeit wieder eingehen kann, als politischen Rettungsanker für das eigene Totalversagen in der Pandemie-Krise missbraucht.
Beware of the Virus! - Vigilia Pretium Sanitatis!
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 9065
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon AlexRE » Sa 15. Aug 2020, 23:19

Der angebliche strategische Fehler der VAR ist in Wahrheit ein strategischer Erfolg der USA und Israels, der die Mullahs und ihre Hisbollah - Söldner schwer trifft. Sie verlangen den einfachen Menschen in ihrem eigenen Machtbereich schließlich ständig große Opfer ab, die mit der Aussicht auf Erfolge gegen den bösen Feind gerechtfertigt werden. Jetzt stehen sie ziemlich blöd da und können ihre Wutreden nur noch aus einer sehr schwachen Position heraus halten. Getroffene Hunde bellen nun einmal …
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 23020
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Stress all around mit 'dem Türken'

Beitragvon Excubitor » Di 1. Sep 2020, 17:26

Reuters - "Österreich droht Türkei wegen Spionageverdacht mit diplomatischen Schritten"

"Wien (Reuters) - Die österreichischen Behörden haben laut Innenminister Karl Nehammer einen mutmaßlichen türkischen Spion gefasst.

Die Person habe gestanden, für die Türkei Regierungskritiker in Österreich ausspioniert zu haben, sagte der Minister am Dienstag. "Türkische Spionage hat in Österreich keinen Platz. Es muss klar sein, dass wir diese Vorgehensweise nicht tolerieren", sagte Nehammer. Österreich werde nun diplomatische Schritte einleiten, die Justiz werde Anklage wegen Spionage erheben.

[...]"

Ausführlich dazu siehe:
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... li=BBqg6Q9


Kommentar
Nicht nur der Dauer-Disput mit den Griechen, die imperialistischen Anwandlungen in Libyen und Syrien, bei näherem hinsehen produziert Erdo wohl Stress all around the world, wie damit wieder einmal klar gestellt wurde.
Dabei fällt eines unangenehm ins Auge. Es dürfte wohl kein Land auf der Welt geben, in dem mehr dieser Art Spionage stattfindet als in Deutschland, dem Erdo aufgrund der hier vorzüglichen Einflussmöglichkeiten schon immer ein besonderes Augenmerk geschenkt hat. Da gibt es jetzt zwei grundsätzliche Möglichkeiten: Entweder die deutschen Sicherheitsbehörden sind so gut, das man die eigene diesbezügliche Abwehrarbeit sogar vor den Medien und den Bürgern geheim halten kann, oder man schläft schön vor sich hin und lässt Erdo und seine Schergen in Form einiger Muslim-Verbände, wie schon so oft, einfach mal gewähren, bis es zu spät ist. Der Zeiger der Wahrscheinlichkeit schlägt hier deutlich in eine Richtung aus ...
Beware of the Virus! - Vigilia Pretium Sanitatis!
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 9065
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Vorherige

Zurück zu Weitere aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste