Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Hier können aktuelle Themen getrennt voneinander auf gesonderten threads erörtert werden.

Re: Der aktuelle Sachstand im Newsticker

Beitragvon Excubitor » Mo 14. Okt 2019, 00:51

AlexRE hat geschrieben:
Excubitor hat geschrieben:FOCUS ONLINE Politik - "News-Ticker zum Syrien-Krieg: Zehn Tote bei türkischem Luftangriff auf zivilen Konvoi in Nordsyrien"
https://www.focus.de/politik/ausland/sy ... 15840.html

Kommentar
Wie viele Tote muss es eigentlich noch geben, bis die internationale Politik großspuriger Ankündigungen endlich die notwendige Konsequenz zeigt, welche längst überfällig erscheint. Die allgemeine, nicht im Ansatz vertrauenswürdige, Politik erschöpft sich international wieder einmal in großem Maul mit nichts dahinter, wie gehabt.
Politiker sind die am wenigsten vertrauenswürdige Berufsgruppe von allen und belegen dies wieder einmal mit ihren unseligen Taten.


Derzeit sieht es stark danach aus, als sei die Preisgabe der syrischen Kurden zwischen Trump und Erdogan abgesprochen gewesen.


Von der Sache her könnte das gut sein. Denn der Krieg konnte erst wegen des Abzugs der Amis aus dem Gebiet beginnen. So dämlich kann auch ein Trump nicht sein, das nicht zu merken, auch wenn dessen letzter narzisstischer Tweet etwas anderes vermuten lassen könnte.
(Siehe dazu: stern - "Kämpfe zwischen Türkei und Kurden: Trump lobt seine eigene "sehr kluge" Entscheidung zu Nordsyrien – macht dabei aber einen Denkfehler"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... li=BBqg6Q9
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7165
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

NATO-Bündnisfall wegen Türkei-Angriff?

Beitragvon Excubitor » Mo 14. Okt 2019, 16:29

AFP - "Luxemburgs Außenminister fürchtet Nato-Bündnisfall wegen Türkei-Offensive"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... li=BBqg6Q9

Kommentar
So ein Unfug. Es kann nicht sein, dass ein NATO-Bündnisfall eintritt, wenn ein NATO-Mitglied ohne Erlaubnis der Bündnispartner, völkerrechtswidrig in ein anderes Land einmarschiert, wie es die Türken getan haben. Das haben sie selbst zu verantworten, wenn ihnen die Syrer jetzt was auf die Schnauze hauen. Die Türken sind die Angreifer und Besatzer, nicht die Angegriffenen, was die Syrer betrifft. Basta. Kein Bündnisfall.
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7165
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Der aktuelle Stand

Beitragvon Excubitor » Mo 14. Okt 2019, 16:38

dpa - "Türkei-Offensive: Syrien schickt Truppen"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... li=BBqg6Q9
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7165
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Syrien: Neue Eskalation - Türken beschießen Regierungstruppe

Beitragvon Excubitor » Di 29. Okt 2019, 20:59

GMX Magazine Aktuelle News Politik - "Konflikt mit Türkei: 13 syrische Soldaten sterben bei Kämpfen"
https://www.gmx.net/magazine/politik/sy ... n-34140642

Kommentar
Jeder bisherige und jeder weitere Tote und Verletzte dieses Konflikts ist das direkte Ergebnis des politischen Total-Versagens internationaler Gremien und Möchte-Gern-Weltherrscher. Es offenbart sich wieder einmal die absolute Unfähigkeit, oder natürlich der Unwillen, Despoten sofort und konsequent in ihre Schranken zu weisen.
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7165
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Dreht die Menschheit so langsam durch?

Beitragvon Excubitor » Mi 6. Nov 2019, 14:46

GMX Magazine aktuelle News Politik - "Südamerika: Krisenherd im Kontinentalformat"
https://www.gmx.net/magazine/politik/su ... t-34145034

dw.com - "Südthailand: Bewaffnete Separatisten töten 15 Menschen"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/w ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Südamerika im Aufstand (teils sogar berechtigt), Europa innerlich politisch zerstritten und dekadent bis zum Erbrechen, wie der Rest der "Westlichen Welt", in Vorderasien plagt man sich noch immer mit Islamismus sowie westlichem und russischem Imperialismus, neue und alte Despoten wie Erdo(wahn) und Assad stecken ihre Claims ab und in Fernost treiben Separatisten ihr Unwesen, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Seriöse, global sinnvolle Bestrebungen wie wissenschaftliche Warnungen zum Klimawandel, gehen darin unter wie in Treibsand. Daneben eine fast nur noch formal Sinn bringende Institution wie die UNO, die faktisch kaum noch Positives zu bewegen in der Lage scheint. (War sie das jemals?) Immer deutlicher kann man sich des Eindrucks nicht mehr erwehren, als "drehe die Menschheit so langsam am Rad" und bekommt gar nichts mehr geregelt.
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7165
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon AlexRE » Di 12. Nov 2019, 15:47

Betonpöller am Essener Weihnachtsmarkt ... :roll:

willkommen.jpg


https://www.radioessen.de/artikel/weihn ... 91408.html
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21750
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon maxikatze » Di 12. Nov 2019, 16:20

AlexRE hat geschrieben:Betonpöller am Essener Weihnachtsmarkt ... :roll:

willkommen.jpg


https://www.radioessen.de/artikel/weihn ... 91408.html


Eigentlich Quatsch, dass überhaupt diese Blockaden aufgestellt werden. Ein Terrorist, der eine Tat durchdacht und vorbereitet hat, lässt sich bestimmt nicht mit Betonklötzen von seinem Vorhaben abhalten.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15481
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon Excubitor » Di 12. Nov 2019, 18:23

maxikatze hat geschrieben:
AlexRE hat geschrieben:Betonpöller am Essener Weihnachtsmarkt ... :roll:

willkommen.jpg


https://www.radioessen.de/artikel/weihn ... 91408.html


Eigentlich Quatsch, dass überhaupt diese Blockaden aufgestellt werden. Ein Terrorist, der eine Tat durchdacht und vorbereitet hat, lässt sich bestimmt nicht mit Betonklötzen von seinem Vorhaben abhalten.


Die Dinger sind ja auch nicht gegen Fußgänger-Selbstmord-Terroristen gedacht, sondern sollen die Zufahrt schwerer Fahrzeuge mit hoher Zerstörungskraft, wie LKWs, verhindern, und das können sie durchaus.
100%tigen Schutz wird es nie geben können. Mir sind Weihnachtsbaum-Poller immer noch lieber als trist graue Panzersperren. Das ist zumindest schon mal kreativ mitgedacht.
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7165
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon maxikatze » Di 12. Nov 2019, 18:52

Excubitor hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:
AlexRE hat geschrieben:Betonpöller am Essener Weihnachtsmarkt ... :roll:

willkommen.jpg


https://www.radioessen.de/artikel/weihn ... 91408.html


Eigentlich Quatsch, dass überhaupt diese Blockaden aufgestellt werden. Ein Terrorist, der eine Tat durchdacht und vorbereitet hat, lässt sich bestimmt nicht mit Betonklötzen von seinem Vorhaben abhalten.


Die Dinger sind ja auch nicht gegen Fußgänger-Selbstmord-Terroristen gedacht, sondern sollen die Zufahrt schwerer Fahrzeuge mit hoher Zerstörungskraft, wie LKWs, verhindern, und das können sie durchaus.
100%tigen Schutz wird es nie geben können. Mir sind Weihnachtsbaum-Poller immer noch lieber als trist graue Panzersperren. Das ist zumindest schon mal kreativ mitgedacht.



Ich wünschte mir statt der Betonklötze, einfallsreiche Grenzkontrollen.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15481
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Vorherige

Zurück zu Weitere aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AlexRE, Majestic-12 [Bot] und 1 Gast