Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Hier können aktuelle Themen getrennt voneinander auf gesonderten threads erörtert werden.

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon Uel » So 21. Jul 2019, 21:02

... in solch einer unübersichtlichen Lage fragt es sich doch erst einmal: Wem nutzt das Ganze? Ich sehe bis auf die Saudis, die den Iran politisch schrumpfen möchten und bei Israel/USA, die in Zukunft keine Atommacht Iran dulden wollen, keinen Sinn bei andern in den Aktionen. Wer England gegen den Iran aufbringen will, muss doch eine Absicht haben und die wäre vom Iran aus doch selbstmörderisch unsinnig.
Liebe Grüße
von Uel


Narrenhände beschmieren Hau(s)t und Wände! (Omas Spruch aktualisiert am Stand, 2016)

Vom organisierten Geld regiert zu werden ist genauso schlimm wie vom organisierten Verbrechen regiert zu werden. [Roosevelt-32.US-Präsident]
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 2653
Registriert: Do 18. Dez 2008, 22:50
Wohnort: NRW

Re: Weitere Eskalation und die aktuelle Lage am Golf von Oman

Beitragvon AlexRE » So 21. Jul 2019, 21:08

Excubitor hat geschrieben:Deeskalation hin oder her, die sicher der zunächst bessere Weg ist. Aber man darf sich von gerade solchen Chargen nicht alles bieten lassen, da die sich im Großen wie im Kleinen sonst immer mehr herausnehmen. Die psychologischen Grundregeln sind in der internationalen Politik wie im zwischenmenschlichen Bereich immer dieselben.


Grundsätzlich richtig, passt hier aber nicht so ganz. Auf diesem Konfliktfeld deeskaliert niemand, schließlich haben zunächst die Briten einen iranischen Tanker in Gibraltar festgesetzt. Jetzt erfolgt die Retourkutsche - da eskalieren alle Beteiligten nur.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21677
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon Uel » Mo 22. Jul 2019, 09:10

.... da eskalieren alle Beteiligten nur.
Seh ich auch so.
Liebe Grüße
von Uel


Narrenhände beschmieren Hau(s)t und Wände! (Omas Spruch aktualisiert am Stand, 2016)

Vom organisierten Geld regiert zu werden ist genauso schlimm wie vom organisierten Verbrechen regiert zu werden. [Roosevelt-32.US-Präsident]
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 2653
Registriert: Do 18. Dez 2008, 22:50
Wohnort: NRW

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon Excubitor » Mo 22. Jul 2019, 17:40

Uel hat geschrieben: ... in solch einer unübersichtlichen Lage fragt es sich doch erst einmal: Wem nutzt das Ganze? Ich sehe bis auf die Saudis, die den Iran politisch schrumpfen möchten und bei Israel/USA, die in Zukunft keine Atommacht Iran dulden wollen, keinen Sinn bei anderen in den Aktionen. Wer England gegen den Iran aufbringen will, muss doch eine Absicht haben und die wäre vom Iran aus doch selbstmörderisch unsinnig.


Letzteres ist wohl wahr. Doch wie war das gleich mit dem Realitätsbewusstsein in islamisch geführten Ländern? Das ist häufiger nicht so wirklich ausgeprägt weil anscheinend die Sinne von mittelalterlichen Vorstellungen vernebelt sind ...
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7104
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Vom Krisengebiet zum Kriegsgebiet?

Beitragvon Excubitor » Mo 22. Jul 2019, 17:48

AlexRE hat geschrieben:
Excubitor hat geschrieben:Deeskalation hin oder her, die sicher der zunächst bessere Weg ist. Aber man darf sich von gerade solchen Chargen nicht alles bieten lassen, da die sich im Großen wie im Kleinen sonst immer mehr herausnehmen. Die psychologischen Grundregeln sind in der internationalen Politik wie im zwischenmenschlichen Bereich immer dieselben.


Grundsätzlich richtig, passt hier aber nicht so ganz. Auf diesem Konfliktfeld deeskaliert niemand, schließlich haben zunächst die Briten einen iranischen Tanker in Gibraltar festgesetzt. Jetzt erfolgt die Retourkutsche - da eskalieren alle Beteiligten nur.



Kommentar
Das passt insoweit schon, da es auf die berechtigten Deeskalationsforderungen einiger Politiker bezogen ist, wie der erste der zu dem Kommentar-Zitat gehörenden Artikel belegt. Wenn nämlich nicht bald eine Form der Deeskalation gefunden wird, mutiert das Krisengebiet zum Kriegsgebiet, was sich niemand wünschen kann, da außer den vielen unnötigen Opfern, allein die finanziellen globalen Auswirkungen immens wären und der gesamten Weltwirtschaft einen so schnell nicht korrigierbaren Schaden zufügen würde, der sich auf jeden Einzelnen massiv auswirken würde.
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7104
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Auch die Konfrontationen in Syrien weiterhin unübersichtlich

Beitragvon Excubitor » Do 1. Aug 2019, 18:35

Business Insider Deutschland - „Wir sind entschlossen“: Erdogan holt zum großen Schlag gegen einen Verbündeten des Westens aus"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... li=BBqfUd5

Kommentar
Ständige mutmaßliche Völkerrechtsverletzungen, nicht nur durch Putin. Und was macht das Kasperletheater UNO? Nichts. Das Laberforum der angeblichen Völkergemeinschaft scheint nur noch bedingt tauglich seine ureigensten Aufgaben wahrzunehmen.
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7104
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Zwischen den Atommächten Indien und Pakistan brodelt es

Beitragvon Excubitor » Mo 5. Aug 2019, 14:20

WELT - "Indien erkennt Sonderstatus von Kaschmir ab"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Es ist letztlich global immer das Gleiche: Die Raff- und Machtgier einiger Weniger ruiniert das Leben der breiten Massen derer, die einfach nur in Frieden leben wollen.
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7104
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Zwischen den Atommächten Indien und Pakistan brodelt es

Beitragvon AlexRE » Mo 5. Aug 2019, 20:31

Excubitor hat geschrieben:WELT - "Indien erkennt Sonderstatus von Kaschmir ab"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Es ist letztlich global immer das Gleiche: Die Raff- und Machtgier einiger Weniger ruiniert das Leben der breiten Massen derer, die einfach nur in Frieden leben wollen.


Ich wüsste nicht, wie sich irgendwer an einem (regionalen) Atomkrieg bereichern könnte. Da ist wohl eher irrationaler Hass die Ursache des Problems und nicht Gier.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21677
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon Staber » Mo 5. Aug 2019, 22:36

Die gute Nachricht hier ist, dass das Buddhistische Ladakh und Zanskar nun vom Unruheherd des Kaschmirtals abgetrennt werden soll und hoffentlich auch einen eigenen Staat bekommt. Dieser Teil hat mit Kaschmir wenig zu tun und darf nicht Spielball zwischen Indien, Pakistan und China sein, wobei letztere Ansprüche erheben.
DGzRS
" Wir fahren raus, wenn andere reinkommen.

Gruß Staber
Staber
 
Beiträge: 8981
Registriert: Do 21. Apr 2011, 13:43
Wohnort: Bremen

Re: Terror, Amokläufe, Gewalt u. zunehmende Konflikte global

Beitragvon AlexRE » Di 6. Aug 2019, 07:39

Staber hat geschrieben:wobei letztere Ansprüche erheben.


Na toll, dann zanken sich 3 Länder mit Atomwaffen um ein Territorium ... :roll:
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21677
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron