Gewalt gegen Kinder und Frauen international

Hier können aktuelle Themen getrennt voneinander auf gesonderten threads erörtert werden.

Re: Vergewaltigungsopfer ist tot

Beitragvon Livia » Mi 16. Jan 2013, 16:53

Alex hat geschrieben
Also erst jahrzehntelang nichts zum Schutz der von Sexualverbrechen bedrohten Frauen und Kinder tun und dann per Schnellgericht das mit kurzen Prozessen verbundene erhöhte Risiko eingehen, Unschuldige hinzurichten.

Vielleicht können sie so die Unruhen auf der Straße beenden und das weltweit hochwichtige "Gut" der Justizbequemlichkeit wiederherstellen, aber für die Integrität des Rechtsstaats sind Schauprozesse mindestens so schädlich wie die in Indien und auch in Europa eingerissene Unterlassungstäterschaft verantwortungsloser Richter.


Ich glaube das nicht, dass man diesen Mann zum Tode verurteilt hat. Weil International mehr Gewicht betreffend dieser täglichen Vorgehen bekannt wurden, will man auch glauben machen, man würde diese Sexmonster verurteilen. Wer kontrolliert diese Angaben ?
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11067
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Vergewaltigungsopfer ist tot

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Do 17. Jan 2013, 11:24

Livia hat geschrieben.
Wer kontrolliert diese Angaben ?


Keine/r. und ich denke auch so wie du.Ich denke, so bald der druck von "außen" nach lässt dann so denke ich können die Vergewaltiger weiter Vergewaltigen.Ohne irgend welche Strafen zu erwarten. Ist nur meine Meinung.
Bild
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12620
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Vergewaltigungsopfer ist tot

Beitragvon maxikatze » So 20. Jan 2013, 14:58

Auch Männer protestieren gegen die Gewalt an Frauen. Jetzt heisst es, nur nicht locker lassen sondern weiter kämpfen! Was können wir im fernen Europa zur Unterstützung der Protestierenden tun?

http://www.emma.de/ressorts/artikel/asi ... n-im-rock/

Unter all den Protesten in Indien war dieser wohl einer der mutigsten und originellsten: In bunten Röcken demonstrierten rund 25 Männer im Cubbon Park von Bangalore gegen die allgegenwärtige Gewalt gegen Frauen. „Men, don’t skirt the issue!“ – „Männer, umgeht dieses Thema nicht!“ forderten sie ihre Geschlechtsgenossen wortspielerisch auf (Skirt = Rock, to skirt = umgehen/meiden).
Und: „Bringt euren Söhnen bei, nicht zu vergewaltigen!“ Nicht nur „Femen India“ postete den solidarischen Männer-Protest. „Die Botschaft, die wir an die Welt senden wollen, ist, dass ein besonderer Rock keine Einladung ist, eine Frau sexuell zu belästigen oder zu vergewaltigen“, erklärte Initiator Samarpita Samaddar. Denn: In Indien wird weiter vergewaltigt, so als habe es nie die schreckliche Massen-Vergewaltigung in Delhi und den Aufschrei der jungen, gebildeten Mittelschicht gegeben. Erschütternd sind die Zeitungsberichte über die Vorfälle nur eines einzigen Tages des letzten Wochenendes.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15481
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Vergewaltigungsopfer ist tot

Beitragvon Excubitor » So 20. Jan 2013, 15:23

maxikatze hat geschrieben:Auch Männer protestieren gegen die Gewalt an Frauen. Jetzt heisst es, nur nicht locker lassen sondern weiter kämpfen! Was können wir im fernen Europa zur Unterstützung der Protestierenden tun?

[...]


Zunächst einmal die Problematik an der Öffentlichkeit halten und nicht die Berichte über die weiteren Entwicklungen "einschlafen lassen". Letzteres würde unweigerlich dazu führen, dass es keine weiteren politischen Anstrengungen gäbe auch nur irgendetwas an den über Jahrhunderte verwurzelten, und daher ohnehin nur sehr schwer korrigierbaren, Misständen dort zu ändern.
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7165
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Vergewaltigungsopfer ist tot

Beitragvon maxikatze » So 20. Jan 2013, 15:33

Excubitor hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:Auch Männer protestieren gegen die Gewalt an Frauen. Jetzt heisst es, nur nicht locker lassen sondern weiter kämpfen! Was können wir im fernen Europa zur Unterstützung der Protestierenden tun?

[...]


Zunächst einmal die Problematik an der Öffentlichkeit halten und nicht die Berichte über die weiteren Entwicklungen "einschlafen lassen". Letzteres würde unweigerlich dazu führen, dass es keine weiteren politischen Anstrengungen gäbe auch nur irgendetwas an den über Jahrhunderte verwurzelten, und daher ohnehin nur sehr schwer korrigierbaren, Misständen dort zu ändern.



Sie müssen wissen, dass wir auf die Seite der Opfer sind und dass wir mit grossem Interesse die Sache mitverfolgen und auch die indische Botschaft auffordern, unseren Protest weiterzuleiten.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15481
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Vergewaltigungsopfer ist tot

Beitragvon Excubitor » So 20. Jan 2013, 15:40

maxikatze hat geschrieben:
Excubitor hat geschrieben:
maxikatze hat geschrieben:Auch Männer protestieren gegen die Gewalt an Frauen. Jetzt heisst es, nur nicht locker lassen sondern weiter kämpfen! Was können wir im fernen Europa zur Unterstützung der Protestierenden tun?

[...]


Zunächst einmal die Problematik an der Öffentlichkeit halten und nicht die Berichte über die weiteren Entwicklungen "einschlafen lassen". Letzteres würde unweigerlich dazu führen, dass es keine weiteren politischen Anstrengungen gäbe auch nur irgendetwas an den über Jahrhunderte verwurzelten, und daher ohnehin nur sehr schwer korrigierbaren, Misständen dort zu ändern.



Sie müssen wissen, dass wir auf die Seite der Opfer sind und dass wir mit grossem Interesse die Sache mitverfolgen und auch die indische Botschaft auffordern, unseren Protest weiterzuleiten.


Gute Idee, Maxi...
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7165
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Vergewaltigungsopfer ist tot

Beitragvon Excubitor » Do 24. Jan 2013, 18:09

Das Thema bleibt in den Medien:
Heute Mittag berichtete der WDR in seinem Mittagsmagazin von der aktuellen Entwicklung, sprich Prozesseröffnung und anstehenden Eröffnungsplädoyers...
Die Sache bleibt also unter Beobachtung, hoffentlich so lange bis Wirkungen auch politischer Art erzielt sind.
In Indien selbst gehen die Menschen weiter auf die Straße und fordern vehement die Todesstrafe, was auch nicht der Weisheit letzter Schluss sein kann, obwohl man die Wut durchaus nachvollziehen kann.
Aufgrund der Jahrhunderte Verwurzelung der untergeordneten Rolle der Frau in den Köpfen der Menschen dort, vor allem der Herrschenden, wird es unter Umständen Generationen dauern, bis sich dauerhafte Änderungen erreichen lassen, wenn überhaupt...
Zuletzt geändert von Excubitor am Fr 25. Jan 2013, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
Wer kämpft (falls erforderlich) kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Berthold Brecht)
Doch: Die höchste Kunst besteht darin zu siegen ohne zu kämpfen... (Sun Tsu)
Benutzeravatar
Excubitor
 
Beiträge: 7165
Registriert: So 24. Apr 2011, 17:39

Re: Vergewaltigungsopfer ist tot

Beitragvon maxikatze » Do 24. Jan 2013, 23:53

Die Sache bleibt also unter Beobachtung, hoffentlich so lange bis Wirkungen auch politischer Art erzielt sind.



Der Vorschlag mit der Botschaft war durchaus ernst gemeint. Es müsste sich von uns nur jemand finden, der einen einwandfrei stilistischen Text verfassen kann. Die sollen wissen, dass wir im fernen Europa ein Auge darauf haben.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 15481
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Vergewaltigungsopfer ist tot

Beitragvon AlexRE » Fr 25. Jan 2013, 01:07

Hier kann man per mail an einer Unterschriftensammlung teilnehmen:

https://www.facebook.com/theinder.net

http://theindernet.blogspot.de/2013/01/ ... z-fur.html

Ich glaube, da geht es um einen Boykottaufruf gegen die Feiern zum indischen Unabhängigkeitstag. Ich schaue mir das morgen näher an.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 21751
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Vergewaltigungsopfer ist tot

Beitragvon Livia » Di 12. Feb 2013, 11:03

Prozess in Schweden nach Tod von Bayerin bei gewaltsamem Sexspiel

Weil möglicherweise gewaltsame Sexspiele für eine bayerische Studentin tödlich endeten, muss sich ein 31-Jähriger im schwedischen Umeå vor Gericht verantworten. Er ist seit Montag wegen schwerer Körperverletzung und fahrlässiger Tötung angeklagt.

Die Verhandlung ist nach einem Bericht der Zeitung "Västerbottenkuriren" nicht öffentlich. Die 28 Jahre alte Frau wurde im Oktober schwer verletzt in der Wohnung des Mannes in Umeå gefunden.

http://www.bluewin.ch/de/index.php/26,7 ... chtes/sda/
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 11067
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:30
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste