Urteile

Für Bekanntmachungen u.ä.

Re: Urteile

Beitragvon maxikatze » Do 22. Mär 2018, 11:31

Auf das Urteil bin nicht nur ich gespannt. Wird der Richter der Staatsanwaltschaft folgen und lebenslange Haft mit Sicherheitsverwahrung verkünden? Ich hoffe es.

https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel ... 98606.html

Das Verbrechen an Maria L. ist in den Ermittlungen und im Prozess in praktisch allen erschütternden Details aufgeklärt worden. Demnach radelte die Erstsemester-Studentin in der Nacht des 16. Oktober am Ufer des Flüsschens Dreisam nach Hause...
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906




Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 13986
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Urteile

Beitragvon maxikatze » Do 22. Mär 2018, 16:40

Die Zuschauer dürften dieses Urteil mit Genugtuung und Erleichterung aufgenommen haben.

https://www.bild.de/regional/stuttgart/ ... .bild.html

Das Gericht stellte außerdem die besondere Schwere der Schuld fest. Damit ist eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren so gut wie ausgeschlossen. Hussein K. muss nach Ende seiner Haftstrafe in Sicherungsverwahrung, die das Gericht vorbehaltlich verhängte...
...Im Laufe des Prozess gegen Hussein K. hatte ein psychiatrischer Gutachter vor einer hohen Wiederholungsgefahr gewarnt!

► Der Angeklagte habe eine große und anhaltende Gewaltbereitschaft, Interesse an aggressiven Sexualpraktiken sowie eine frauenfeindliche Einstellung.




Im Spiegel online findet sich das Zitat des Oberstaatsanwalts Eckart Berger:
"Es sitzt hier ein Straftäter auf der Anklagebank und nicht die Flüchtlingspolitik."
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/f ... 99317.html

Oh doch, Herr Oberstaatsanwalt, wären die Grenzen geschlossen gewesen, würden mit 100%iger Sicherheit Maria Ladenburger und nachfolgende Opfer noch leben. Es hätten deutlich weniger Sexualdelikte stattgefunden und Massenbegrapschungen wären ein unbekanntes Phänomen gewesen.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906




Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 13986
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Urteile

Beitragvon maxikatze » Do 22. Mär 2018, 17:24

Eben auf phoenix in der Laufschrift gelesen:

Totraser müssen ins Gefängnis.
Köln hebt Bewährungsstrafen auf. Fall um Totraser muss neu aufgerollt werden.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906




Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 13986
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Urteile

Beitragvon AlexRE » Sa 19. Mai 2018, 11:00

Herr Ehring durfte Frau Weidel "Nazischlampe" nennen:

(...)

Im Fall von AfD-Frau Alice Weidel hat Moderator Christian Ehring das auch nicht getan: „Nazischlampe“ hat er sie genannt. Zu beachten ist allerdings der Kontext: Sie selbst hatte in einer Rede gefordert, politische Korrektheit auf den Müllhaufen der Geschichte zu befördern.

„extra 3“ darf das!

Nichts anderes wollte der Moderator tun, sagt auch das Gericht. Es sei klar erkennbar Satire gewesen, die von Meinungsfreiheit gedeckt sei. Weidel stehe in der Öffentlichkeit und müsse überspitzte Kritik hinnehmen.

(...)


https://www.swr3.de/aktuell/nachrichten ... index.html

Ich würde das jetzt aber nicht bei jeder Gelegenheit wiederholen.

Hier ist der besondere Kontext maßgeblich, das Gericht sieht speziell die satirische Replik auf Frau Weidels Appell gegen die politische Korrektheit als zulässig an.

Wer sie außerhalb eines solchen Zusammenhangs als "Nazischlampe" bezeichnet, wird sehr wahrscheinlich verknackt werden.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 20688
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:24

Re: Urteile

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Sa 19. Mai 2018, 11:24

Wer sie außerhalb eines solchen Zusammenhangs als "Nazischlampe" bezeichnet, wird sehr wahrscheinlich verknackt werden.


ich täte das eh nie schreiben bzw sagen. Meine Mutter hat mich so erzogen sowas nicht zu sagen. Auch wenn ich die Frau nicht mag.

ich finde auch Satire dürfte sowas nicht sagen. meine Meinung
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12291
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Urteile

Beitragvon maxikatze » Sa 19. Mai 2018, 19:12

Würde mir nicht einfallen, das Wort "Nazischlampe" als Satire durchgehen zu lassen. Ich finde das grenzüberschreitend.
Es käme ja auch keiner der Satiriker auf die Idee und würde eine ehemalige Staatssekretärin mit Migrationshintergrund von einer Islamistenschlampe reden.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906




Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 13986
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Urteile

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Sa 19. Mai 2018, 19:26

maxikatze hat geschrieben:Würde mir nicht einfallen, das Wort "Nazischlampe" als Satire durchgehen zu lassen. Ich finde das grenzüberschreitend.
Es käme ja auch keiner der Satiriker auf die Idee und würde bei einer ehemaligen Staatssekretärin mit Migrationshintergrund von Islamistenschlampe reden.


da haben wir wieder unsere gemeinsamkeit. :D
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12291
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Urteile

Beitragvon Sonnenschein+8+ » Fr 1. Jun 2018, 22:30

https://www.shz.de/deutschland-welt/pan ... 09117.html

ich weis nicht, meine Begeisterung hält sich in Grenzbereich
Benutzeravatar
Sonnenschein+8+
 
Beiträge: 12291
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 14:52
Wohnort: irgendwo in Deutschland ;)

Re: Urteile

Beitragvon maxikatze » Sa 2. Jun 2018, 09:34

Sonnenschein+8+ hat geschrieben:https://www.shz.de/deutschland-welt/panorama/gericht-kippt-verbot-von-neonazi-festival-in-thueringen-id20009117.html

ich weis nicht, meine Begeisterung hält sich in Grenzbereich


So ein Nazi-Festival ist für unsereiner nur schwer verdaulich. Das sollte aber eine Demokratie überstehen können und das wird sie auch.
-
Diese Typen, die u.a. aus halb Europa anreisen, haben nämlich nichts mit den in der letzten Zeit organisierten Straßenprotesten gegen Merkel zu tun, die nichts anderes wollen, als dass endlich wieder alles unter Kontrolle gebracht wird und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen und bestraft werden. Es ist wirklich interessant, dabei zu beobachten, wie Probleme begrenzt gehalten werden, damit die Entscheider von ganz oben aus der Politik unantastbar bleiben.
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906




Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 13986
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

Re: Urteile

Beitragvon maxikatze » So 10. Jun 2018, 11:18

Ein zusätzlicher Schlag für die Angehörigen des toten Opfers.
Bewährungsstrafe mit Auflagen


https://www.express.de/koeln/nur-bewaeh ... r-30583290
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit.
Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906




Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 13986
Registriert: Di 16. Dez 2008, 17:01
Wohnort: Sibirien

VorherigeNächste

Zurück zu SCHWARZES BRETT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron